Home > First Line > SIERRA-313 RECCE-Boonie

SIERRA-313 RECCE-Boonie

19. Februar 2014 admin

In den letzen Jahren hat sich der “Buschhut” (engl. Boonie) auch in Deutschland beziehungsweise auch in der Bundeswehr durchgesetzt. In anderen Armeen ist er schon seit vielen Jahren in unterschiedlichen Formen im Einsatz, bei der Bundeswehr gab der Afghanistan-Einsatz den Ausschlag zur offiziellen Einführung als “Krempenhut, Tropen”.

Nachdem es in diesem Bereich in den letzten Jahren wenig Neuheiten gab überraschte die Firma SIERRA-313 Anfang 2014 mit der Ankündigung des RECCE-Boonies. Der Hut wurde komplett neu gestaltet und orientiert sich am Buschhut der Südafrikanischen Armee. Sowohl Krempe als auch die Kappe wurden verkleinert, so das der Hut insgesamt kompakter wirkt. Insgesamt wird der RECCE-Boonie in 3 Versionen hergestellt (Normal, mit Zugband und als Aramid-Ausführung), es stehen aktuell 21 Farben zu Auswahl, weitere sind angekündigt.

Sierra-313 RECCE-Boonie

Ich habe zwei Exemplare geordert, einmal in Oliv – Moleskin (100% Baumwolle) und einmal in ATACS-FG (52 % Polyamid / 48 % Baumwolle), jeweils in der Standardausführung. Da die Hüte nur auf Bestellung hergestellt werden beträgt die Lieferzeit 2-3 Wochen.

RECCE-Bonnie im Vergleich mit einem KHS-Boonie

Die Hutkrempe ist ca. 5cm breit und damit im Vergleich relativ kurz (TACGEAR ca. 6cm, KHS ca. 7cm). Das hat den Vorteil das man zwar einen Schattenwurf hat, der Blick nach oben bzw. vorne nicht so stark eingeschränkt ist. Die Krempe ist leicht vorgeformt, im Gesichtbereich z.b. nach oben.

Seitenansicht ATACS-FG

Umlaufend ist ein ca. 20mm breiter Stoffstreifen so vernäht das 5cm lange Schlaufen entstehen um Tarnmaterial, etc. einstecken zu können, auf der Rückseite befindet sich ein Stück Flauschklett (3×5cm).

Rückansicht mit Flauschklett

Die Kappe ist flach ausgeführt, so das der gesamte Hut relativ hoch auf dem Kopf sitzt. Zudem ist der Stoff recht steif was dem Boonie eine gute Formstabilität gibt. Ob sich das im Laufe des Tragens noch ändert ist abzuwarten.

Frontansicht

Im Inneren ist ein Stück roter Stoff eingenäht, dreht man den Boonie um ergibt sich so eine Warn- und Signalfunktion. Zudem findet sich ein flaches Einsteckfach.

Signalstoff im Inneren

Die Verarbeitung und Passform sind einwandfrei durchgeführt, man merkt das das Produkt “made in germany” ist. Wer also einen kompakten Buschhut sucht wird ihn im RECCE-Boonie finden. Sonderwünsche sind Absprache ggf. gegen Aufpreis möglich.

Detailansicht

Bezugsquelle: SIERRA-313

Preis: 24,90 (Standard), 34,90 (mit Zugband bzw. Aramid-Ausführung)

Update (01.4.2014): Es stehen jetzt 35! Farben zur Verfügung

Kommentare sind geschlossen